Archives for Qigong Ausbildung

Accelerated Learning im Qi Gong: Qi Gong Ausbildung modern

Westliche Didaktik trifft östliche Kunst:

Accelerated learning (Beschleunigtes Lernen/ Powertraining) geht zurück auf Georgi Lozanov 1980, der Erwachsenen in nur 48 Stunden neue Sprachen mit seinem „Superlearning“ beibrachte. Das Grundkonzept des Accelerated learning: Lehrer sind Führer, sie führen und leiten ihre Schüler zu eigenständigem und damit massiv beschleunigtem Lernen mit Spaß und Engagement an. Aus den Anfängen der „ Suggestopädie “ wurde Superlearning, daraus accelerated learning und NLP. Großer Vorteil ist ein Vermitteln und Verstehen mit dem ganzen Gehirn. Der Schüler bekommt hierbei vom Lehrer hohe Selbstverantwortung für Lernprozess und mehrdimensionaleres Lernerlebnis übertragen.

celebrate all wins - Blair SingerDeshalb sind die Ansprüche an den Lehrer um so höher: Integrität, umfassende Bildung, Verantwortung für Wohlergehen der Gruppe und Förderung des Lernprozesses sowie eine beständige Arbeit an sich selbst und eine beständige Verbesserung der eigenen Fähigkeiten.
Die besonders betonten Elemente des “Accelerated Learning” sind:

• Motivation: negative Selbsteinschätzung wird entschärft, die positive Selbsteinschätzung gefördert
• Musik: sie wird als Katalysator für die Langzeitspeicherung von Wissen eingesetzt (Besonders geeignet: Barockmusik, u. a. Largo-Sätze von Bach oder Vivaldi). Die von Lozanov eingesetzte klassische Musik hat sich in der Folgezeit nicht durchgesetzt. Der Grund ist wohl, dass die korrekte Original-Aussprache verzerrt wurde und somit keine Lernvorbild sein konnte.
• Spiele: Lernspiele und spontane zwischenmenschliche Aktionen fördern die Speicherung von Wissen
• Mentale Auseinandersetzung: kritische, aktive Auseinandersetzung mit dem Lernstoff fördert das analytische Denken und trainiert die kognitiven Fähigkeiten
• Abwechslung: dramaturgisch stimmige Phasen von geistiger Angeregtheit und Konzentration mit aktiven Spielmomenten helfen Anspannung zu vermeiden
• Gruppenarbeit, Partner- und Kleingruppenarbeit fördern den Austausch und das gemeinsame Erleben.
• Stimuli: periphere Stimuli (zumeist Lernplakate an den Wänden oder NLP-Anker) unterstützen durch unbewusste Aufnahme von Lernstoff die Behaltensrate.
• Raumgestaltung: Licht, Temperatur, Tischanordnung, Farbgebung und Geruch können die Lernleistung beeinflussen. Die Suggestopädie nutzt diese Erkenntnisse. Im Qi Gong kennen wir diese Einflüsse aus dem Feng Shui.
• Metaphern und Geschichten, vor allem in der Form der Stoffvermittlung: sie vereinfachen die Darstellung auch komplexer Inhalte und erhöhen die Behaltensleistung. Im Qi Gong sind dies die Lehrgeschichten und Erzählungen von Meistern.
• Künstlerische Elemente: Der einzelne macht sich den erlernten Stoff in künstlerischer Form verfügbar, fügt ihn also in sein eigenes System der Weltwahrnehmung und des Selbstausdrucks ein. Das so nachhaltig gefestigte Wissen steht so dem Transfer eher zur Verfügung.

Vorteil des “Accelerated Learning” auch im Qi Gong ist, dass die Vermittlung mit diesen Techniken wesentlich mehr Freude, bleibende Lernerfolge und Lernerlebnisse für alle Beteiligten bietet und vor allem auch die Ausbildung von Kursleitern und Lehrern wesentlich effektiver gestaltet.

Ausbildung mit “Accelerated Learning” Techniken finden sie hier

Selbstheilungsweg 2 erschienen: Fortschritte auf dem Weg zur Qi Gong Ausbildung

Selbstheilungsweg 2Qi Gong Ausbildung: ein neues Standardwerk!

Das neue Buch von Meister Jiang und Fr. Dr. Richter jetzt erschienen: Erfolgsgeheimnisse der guten Übung (richtig dargestellt).

Im ersten Teil werden die Grundlagen der TCM übersichtlich dargestellt. Darauf folgt eine Einführung ins Yang Sheng in den Haupt-Körperhaltungen. Vor allem der Lotussitz wird ausführlich beschrieben. Wie bereits im ersten Band “Selbstheilung 1” werden bisher nicht veröffentlichte Einzelheiten dargestellt, hier der “Geheime Plan der 9 Tore oder Paläste”. Auch für bisher geheime Einsichten in die Ausführung des “Kleinen Kreislauf” lohnt sich die Anschaffung und das Studium dieses Werkes.

Der Inhalt ist brilliant, die grafischen Darstellungen könnten sicher noch optimiert werden.

Der letzte Übungsteil “Ausgleich von Yin und Yang” ist sicher besser und Praxisnäher im bereits seit 2006 auf dem Markt befindlichen “Chan Mi Qi Gong: durch einen gestärkten Rücken zu innerer Harmonie” von Dr. M. Jiang nachzulesen, zu verstehen und vor allem auch in Bildern nachzuvollziehen. Hier bestellen!

Ein Muß für jeden Fortgeschrittenen im Qi Gong, für Ausbilder, Lehrer und Kursleiter sowieso.

Hier sofort bestellen!

Ausbildung Qi Gong: Die Besonderheit und der Nutzen des Chan Mi Qi Gong

Besondere Übungen für den Rücken –

Chan Mi Qi Gong, das Wirbelsäulen-Qi Gong, ist eine in China weit verbreitete Richtung, die auch in Deutschland immer mehr Freunde gewinnt durch die schnelle Wirkung, die sich schon nach kurzer Übungszeit zeigt. So berichten viele Übende schon nach sehr kurzer Zeit, teil nach wenigen Tagen Übung unter der richtigen Anleitung, dass sie z.B. Rückenschmerzen deutlich bessern können und in kurzer Zeit beschwerdefrei geworden sind (regelmäßiges Üben vorausgesetzt natürlich).


Besondere Übungen für den Schüler

Schüler anderer Qi Gong Richtungen können im Chan Mi besonders leicht ihr eigenes Qi – Gefühl verbessern lernen und ihre eigenen Übungen in völlig neuer Tiefe kennenlernen. Read More

Warum eigentlich Qi Gong Ausbildung?

Für Qi Gong Ausbildung gibt es die unterschiedlichsten Motive und Motivationen. Viele kommen aus einer persönlichen Betroffenheit, einem eigenen Leiden oder körperlichen Beschwerden zu Qi Gong, der “chinesischen Heilgymnastik”. Zuerst stehen also die eigenen Beschwerden, dann folgt auf die wesentliche Besserung bzw. auch vollständige Heilung durch den eigenen Übungsweg zuerst Erstaunen und dann der Wunsch, dieses Erlebnis des “sich selbst helfen könnens” auch anderen Menschen zugänglich zu machen.

httpv://www.youtube.com/watch?v=vdpehfG5kTI

Andere machen die Qi Gong Ausbildung zuallererst einmal für sich, um sich selbst zu helfen, gründlich zu regulieren und genau hinter die Geheimnisse des Qi Gong zu schauen.

Wieder andere unterrichten bereits im Bewegungs- oder Gesundheitsbereich und entdecken für sich die bei weitem größeren Möglichkeiten, die Ihnen das Qi Gong bietet im Bereich Wirkung und Effekt, verglichen mit den bisherigen Techniken.

Natürlich gibt es auch eine Menge Menschen in der zweiten Lebenshälfte, die plötzlich feststellen, dass Sie nicht jünger werden, aber Qi Gong ihnen hilft, sich wesentlich beweglicher, gesünder und fitter zu fühlen. Immer mehr Menschen wollen schließlich gesund und geistig fit ihren Lebensabend genießen. Und mit Mitte 60 beispielsweise kann man noch gute 2 Jahrzehnte Qi Gong unterrichten und damit anderen Menschen helfen.

Viele der Chinesischen Qi Gong Meister fanden ihren Weg zum Qi Gong zuerst durch ein mehr oder weniger dramatisches körperliches Leiden, aus dem ihnen Qi Gong heraus half und sich aus Schicksalsfügung dann der spätere Lehrweg ergab. Sie machten damit sozusagen aus einer persönlichen Herausforderung einen Gewinn für viele, nämlich ihre späteren Schüler.

Was und wie viel können Schüler mit Qi Gong Übungen für den Rücken in kurzer Zeit erreichen?

Chan Mi Qi Gong gehört zu den hocheffektiven Qi Gong Formen. Reinhard berichtet nach nur 6 Monaten regelmäßigem Üben über erstaunlich weitrechende Effekte, die rein über das Lösen von körperlichen Beschwerden hinaus reichen.

Ein Hauptaspekt dieser chinesischen Bewegungen ist ja, innerlich zur Ruhe zu gelangen, Stress ausblenden zu lernen und sich damit eine wunderbar einfach Übungsmethode anzueignen, mit der man in wenigen Minuten zu sich, zur Ruhe kommen, in sich ruhen und damit sein inneres Gleichgewicht wieder herstellen kann.

Nach chinesischer Weltsicht ist der Mensch nicht getrennt vom äußeren, was übrigens durch die moderne Quantenphysik jetzt auch im Westen nachgewiesen wird. So entsteht immer eine Resonanz des Inneren mit dem Äußeren im Üben, was auch den positiven Effekt des Übenden auf die Umwelt, die gesamte Familie und auch Haustiere erklärt.

Das innere Universum

In der Tat kann man vom inneren Universum reden, welches im Chan Mi speziell durch den inneren Blick und Qi-Sensibilität wahrgenommen wird. Durch die schnelle und schon von Anfang gezielte Führung des Qi und die Schulung des inneren Blickes, also des Sehens von Qi, können auch Anfänger recht schnell ihre Wahrnehmung schulen und erweitern. Dies kann in Form von Lichtwahrnehmung, Wärme oder anderen Ausdrucksformen des Qi Gefühls geschehen.

Das äußere Universum

Natürlich führt die übungsbedingte Reduzierung von Stress sehr schnell auch zu einer anderen Wirkung auf die Umwelt, nämlich einem entspannteren Umgehen mit belastenden Alltagssituationen, mit anderen, den Arbeitskollegen, der Familie, den Kindern etc.. Qi Gong führt also auf der einen Seite zu einer verbesserten Wahrnehmung von sich selbst und zu innerem Gleichgewicht. Andererseits führt es auch zu einem besserer Zugang zum Äußeren, der Umwelt und einer wesentlichen Steigerung der Wahrnehmung.

Energieaufnahme

Im Chan Mi Qi Gong gibt es auch schon für Anfänger wie Reinhard sehr bald nach der Basisübung spezielle Übungen, die die Energieaufnahme von außen ermöglichen. Ein Grundprinzip ist einerseits die Aufnahme von Himmels-Qi und vom Gegenpol, der Erde. Diese Energien können gezielt nach innen, in den Körper geholt werden und dienen damit der Selbstheilung, dem Ausgleich von Yin und Yang und der Wiederherstellung des inneren Gleichgewichtes.


Was bringt Qi Gong Ausbildung als Weiterbildung für Kursleiter und Lehrer?

Was bringt eine Weiterbildung, wenn ich bereits eine Kursleiter- oder Lehrer-Ausbildung habe?

Wer unterrichtet, sollte sich ständig weiter bilden und seinen Schülern natürlich einen deutlichen Wissensvorsprung voraushaben. Der wahre Lehrer lernt ständig dazu und gibt auch seinen Schülern das gelernte weiter. Nur, was man selbst unterrichtet hat, hat man vollständig durchdrungen. Die wesentliche Erfahrung kommt mit dem Unterrichten und dem gemeinsamen Wachsen der Schüler.

Im Qi Gong gibt es viele Ausbildungen, die stark an der eigentlichen Form ausgerichtet sind und nicht so sehr an der intensiven Führung des Qi. Zum Einen, weil dies nicht so von den chinesischen Meistern weitergegeben wurde, zum anderen, weil die Übermittlung der eigentlichen Qi Führung eher nonverbal, also ohne Worte geschieht und dies nicht der westlichen Art der Didaktik entspricht.

Vertieftest Wissen im Qi Gong bedeutet, nicht nur zu wissen, wie das Qi geführt wird, sondern auch, warum und was man übt. Dieses vertiefte Wissen wird meist von chinesischen Meistern vermittelt und setzt auf der Seite der Schüler eine Bereitschaft zum Lernen und auf der Seite des Lehrers die genaue Kenntnis der Qi Gong Grundlagen und die Fähigkeit der Vermittlung voraus.

Qi Gong Ausbildung: Vermittlung der chinesischen Fähigkeiten

Beate Hüfner, Ausbildungsleiterin des Tai Jiang Yang Sheng Centrums Weinheim/Illertissen berichtet über die Unterschiede von “westlichen” und “chinesischen” Fähigkeiten im Qi Gong. Sowohl in der Unterrichtsvermittlung, der Didaktik, als auch in den eigentlichen Fähigkeiten im Qi Gong gibt es wesentliche Unterschiede zwischen westlichen und chinesischen Dozenten und Meistern. Wertvoll ist deshalb eine gemischt deutsch/chinesische Ausbildung, in der beide Seiten sich synergistisch ergänzen und so ein größeres Gesamtes ergeben, natürlich zum Nutzen der Schüler.

Qi Gong Ausbildung: Äußeres und Inneres: Meistern des Qi

Ein wesentlicher Unterschied ist, dass zu den original chinesischen Fähigkeiten nicht nur die „Äußere“ Technik, die richtigen Bewegungen und die richtigen Vorstellungsübungen gehören, sondern auch – natürlich – die innere Führung und Lenkung des Qi, letztendlich also das wahre Meistern des Qi.

Natürlich hat das Meistern des Qi in diesem Sinne weitreichende Auswirkung auf die Fähigkeiten der Schüler. Es führt letztendlich zu einer deutlichen Erweiterung der eigenen Fähigkeiten und zu für die meisten zu Anfang gar nicht vorstellbaren Phänomenen, Wahrnehmungen und Fähigkeiten.

Erweiterte Fähigkeiten durch innere Ruhe

Auf dem Weg zum Meistern des Qi gelangt der Schüler früher oder später auch zur inneren Ruhe. Je tiefer und stabiler dieser Zustand gehalten werden kann, desto schneller erreicht der Schüler eine Erweiterung seiner Fähigkeiten, bis zum Teil auch zu heilerischen Fähigkeiten.

Ausbildung Qi Gong: mit einfachen Übungen Wirbelsäule und innere Organe bessern

Wer noch nicht so tief ins Qi Gong eingestiegen ist oder gar noch am Anfang steht, ist oft von den tiefgreifenden Effekten erstaunt, die sich schon nach kurzer Übungszeit einstellen können. Erfahrene Kursleiter und Lehrer könnten Bücher füllen mit Berichten begeisterter Schüler, die die unterschiedlichsten Beschwerden bessern oder gar los werden konnten alleine durch das Üben der richtigen Qi Gong Übungen.

Die richtigen Übungen für den Rücken

Das Chan Mi Qi Gong heißt deshalb auch Wirbelsäulen-Qi Gong, weil der Hauptansatz der Basisübung und aller aufbauenden Übungen die Wirbelsäule und deren Bewegung in alle Richtungen ist. Natürlich erklärt sich hierdurch auch der sehr schnelle und wohltuende Effekt bei Rückenschmerzen und allen Beschwerden, die mit Fehlstellung und Blockaden der Wirbelsäule zu tun haben.

Stress wird reduziert

Natürlich ist ein Hauptansatz des Qi Gong allgemein, den Stresslevel zu senken und die körpereigenen Stressreduzierenden Mechanismen zu aktivieren, die „Resilenz“ des Körpers anzuregen. Resilienz (von lateinisch resilire ‚zurückspringen’, ‚abprallen’, deutsch etwa Widerstandsfähigkeit) beschreibt die Toleranz eines Systems gegenüber Störungen und ist mit anderen Worten die Fähigkeit des Körpers, mit dem „normalen Wahnsinn des Alltags“ unbeschadet fertig zu werden. Neben der einfachen Steigerung der Stresstoleranz regt Qi Gong auch die Selbstheilungskräfte an.

Auch innere Organe reagieren positiv

Aber nicht nur gegen Stress und für den Bewegungsapparat lohnt es sich, Qi Gong zu üben. Auch alle inneren Organe profitieren von der tiefen Entspannung, der selbstinduzierten Lymphdrainage, der darauf folgenden Entsäuerung. Die heilenden Effekte des Qi Gong sind so vielfältig und tiefgreifend, dass sich das Üben auf jeden Fall lohnt.

Wesentlich natürlich für diese Wirkung und Effekte ist der gründliche Unterricht bei einem guten Lehrer oder Meister sowie das regelmäßige Üben.

Reinhard berichtet in diesem Kurzvideo von der Wirkung seiner Übungspraxis auf Rückenschmerzen und sogar auf innere Organe. Hören Sie kurz hinein!

Warum Qi Gong Ausbildung? Was kann mir die Ausbildung bringen?

Warum eigentlich Qi Gong Ausbildung?

Einige haben einen entscheidenden Moment, aus dem heraus der starke innere Wunsch entsteht, Qi Gong zu lernen und später das gelernte weiter zu geben. Mag dies am Anfang durch eine eigene Erkrankung ausgelöst sein, durch ein heilsames Erlebnis mit Qi Gong oder einfach das Kennenlernen im Rahmen einer Kur, wenn es ein innerer Ruf ist, sollte man diesem folgen.

Was ist Meditation?Andere wieder sind im Bewegungs- bzw. Gesundheitsbereich sowieso schon tätig und und entdecken durch höheres eigenes Lebensalter und zunehmendes Alter der Klientel die Notwendigkeit intensiverer, effektiverer Gesundheitsübungen, wie es das Qi Gong bietet.

Wieder andere sind einfach fasziniert von asiatischen Techniken und Bewegungsformen und wollen die tiefere Weisheit und innere Ruhe, die diese Formen ausstrahlen, für sich kennenlernen und anderen weiter geben.

Oder der eigene Stress, körperliche Beschwerden und ein Gesamt-Unwohlsein bringen einen auf die Suche nach einer Lösung und damit zu Qi Gong. Read More

Qi Gong Ausbildung: Was bringt sie mehrfach qualifizierten Therapeuten?

Qi Gong Ausbildung: Der Nutzen für Therapeuten

Wie wichtig Qi Gong Ausbildung besonders für Therapeuten ist, schildert Christine Pfau anschaulich. Als Heilprakterin, Physiotherapeutin und Sportlehrerin begann sie zuerst alleine für die eigene Entwicklung mit Qi Gong und der Ausbildung zur Kursleiterin, um dann herauszufinden, wie wichtig Qi Gong und das regelmässige Üben für sie und ihren Berufsalltag wurde.

Gerade für den Energieausgleich, zur Vorbeugung von Burn Out und Erschöpfungssyndromen, die so häufig in den helfenden und therapeutischen Berufen vorkommen, ist es wesentlich, dass der Therapeut für sich selbst genug tut und sich selbst auch helfen kann. Hier sind die stark regulierenden Übungen des Chan Mi Qi Gong besonders gut geeignet, da im Chan Mi auch Übungen wie die Energieaufnahme, die Energieabnahme und die Reinigung des eigenen Qi unterrichtet werden. Damit haben Therapeuten eine Grundausstattung zur eigenen Regulation und Stabilisierung an der Hand.

Qi Gong Ausbildung für Therapeuten

Auch wenn Therapeuten am Anfang der Ausbildung nicht unbedingt beabsichtigen, später einmal Qi Gong zu unterrichten, ist das vertiefte Verständnis, welches sie in der Kursleiterausbildung erwerben, für den eigenen berufsalltag so Hilfreich, dass eine Qi Gong Ausbildung sich allemal rechnet und nicht nur der Therapeut selbst, sondern meist auch seine Patienten davon profitieren.

image_pdfimage_print

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen