Yin Yang He Qi Fa

Zielgruppe:

Anfänger

  • Jede/r, der Qi Gong mehr als nur die Basis lernen will
  • Jede/r, der sich seine Gesundheit erüben will

Übungsziel:

  • Beseitigung von Blockaden der Bauchorgane
  • Beseitigung von Blockaden im gesamten Körper
  • Einen großen Kreislauf entstehen lassen
  • Verbindung mit Himmel und Erde
  • Innere Ruhe und innere Konzentration üben
  • Qi-Führung durch den gesamten Körper erlernen
  • Qi-Koordination mit Bewegung und Konzentration

Übungsteile:

  • Regulation von Herz, Kreislauf, Atmung und des gesamten Körpers
  • Drei Kreise
    • Speziell Regulation der Organe im Bauchraum
    • Intensivierung des Qi-Gefühls
    • Lenkung des Qi
  • Erdteil
    • Verbindung mit dem Erd-Qi
    • Freimachen der unteren Körperhälfte
    • Stärken von Blut und Yin
  • Himmelsteil
    • Verbindung mit dem Himmels-Qi
    • Freimachen der oberen Körperhälfte
    • Stärken von Qi und Yang
  • Yin-Yang-Figur oder Figur des Hebens und Absenkens
    • Links-Rechts Koordination
    • Durchströmen beider Körperhälften
    • Gezielte Qi-Lenkung durch beide Körperhälften
  • Verbindungsteil
    • Großer Kreislauf mit Mensch, Himmel und Erde
  • Abschluss
    • Sammeln, Konzentration des Qi

Medizinischer Nutzen

  • Regulierung/Ausgleich des Blutdrucks
  • Ausgleich von Yin und Yang im Körper. Ausgeglichenes Yin und Yang entspricht Gesundheit
  • Regulierung bei Reizmagen, Reizdarm, Verdauungsstörungen aller Art
  • Regulierung bei Hepatopathie (Leberproblemen)
  • Regulierung bei Blasenschwäche, Reizblase
  • Durchblutungsförderung der Extremitäten
  • Besserung von Blockaden/Schmerzen der Extremitäten und des Rückens
  • Besserung von Lateralitätsstörungen (Links-Rechts-Störung, Halbseitigen Störungen)

Einordnung der Übung

  • Bewegte Übung
  • Grundstufe
  • Ideal nach der Basisübung zu erlernen
  • Gesundheitserhaltung, Wiedererlangen der Gesundheit

Comments are closed.