Leadership

Accelerated Learning im Qi Gong: Qi Gong Ausbildung modern

Westliche Didaktik trifft östliche Kunst:

Accelerated learning (Beschleunigtes Lernen/ Powertraining) geht zurück auf Georgi Lozanov 1980, der Erwachsenen in nur 48 Stunden neue Sprachen mit seinem „Superlearning“ beibrachte. Das Grundkonzept des Accelerated learning: Lehrer sind Führer, sie führen und leiten ihre Schüler zu eigenständigem und damit massiv beschleunigtem Lernen mit Spaß und Engagement an. Aus den Anfängen der „ Suggestopädie “ wurde Superlearning, daraus accelerated learning und NLP. Großer Vorteil ist ein Vermitteln und Verstehen mit dem ganzen Gehirn. Der Schüler bekommt hierbei vom Lehrer hohe Selbstverantwortung für Lernprozess und mehrdimensionaleres Lernerlebnis übertragen.

celebrate all wins - Blair SingerDeshalb sind die Ansprüche an den Lehrer um so höher: Integrität, umfassende Bildung, Verantwortung für Wohlergehen der Gruppe und Förderung des Lernprozesses sowie eine beständige Arbeit an sich selbst und eine beständige Verbesserung der eigenen Fähigkeiten.
Die besonders betonten Elemente des „Accelerated Learning“ sind:

• Motivation: negative Selbsteinschätzung wird entschärft, die positive Selbsteinschätzung gefördert
• Musik: sie wird als Katalysator für die Langzeitspeicherung von Wissen eingesetzt (Besonders geeignet: Barockmusik, u. a. Largo-Sätze von Bach oder Vivaldi). Die von Lozanov eingesetzte klassische Musik hat sich in der Folgezeit nicht durchgesetzt. Der Grund ist wohl, dass die korrekte Original-Aussprache verzerrt wurde und somit keine Lernvorbild sein konnte.
• Spiele: Lernspiele und spontane zwischenmenschliche Aktionen fördern die Speicherung von Wissen
• Mentale Auseinandersetzung: kritische, aktive Auseinandersetzung mit dem Lernstoff fördert das analytische Denken und trainiert die kognitiven Fähigkeiten
• Abwechslung: dramaturgisch stimmige Phasen von geistiger Angeregtheit und Konzentration mit aktiven Spielmomenten helfen Anspannung zu vermeiden
• Gruppenarbeit, Partner- und Kleingruppenarbeit fördern den Austausch und das gemeinsame Erleben.
• Stimuli: periphere Stimuli (zumeist Lernplakate an den Wänden oder NLP-Anker) unterstützen durch unbewusste Aufnahme von Lernstoff die Behaltensrate.
• Raumgestaltung: Licht, Temperatur, Tischanordnung, Farbgebung und Geruch können die Lernleistung beeinflussen. Die Suggestopädie nutzt diese Erkenntnisse. Im Qi Gong kennen wir diese Einflüsse aus dem Feng Shui.
• Metaphern und Geschichten, vor allem in der Form der Stoffvermittlung: sie vereinfachen die Darstellung auch komplexer Inhalte und erhöhen die Behaltensleistung. Im Qi Gong sind dies die Lehrgeschichten und Erzählungen von Meistern.
• Künstlerische Elemente: Der einzelne macht sich den erlernten Stoff in künstlerischer Form verfügbar, fügt ihn also in sein eigenes System der Weltwahrnehmung und des Selbstausdrucks ein. Das so nachhaltig gefestigte Wissen steht so dem Transfer eher zur Verfügung.

Vorteil des „Accelerated Learning“ auch im Qi Gong ist, dass die Vermittlung mit diesen Techniken wesentlich mehr Freude, bleibende Lernerfolge und Lernerlebnisse für alle Beteiligten bietet und vor allem auch die Ausbildung von Kursleitern und Lehrern wesentlich effektiver gestaltet.

Ausbildung mit „Accelerated Learning“ Techniken finden sie hier

Übungen für den Rücken: wie kommt man damit entspannt durch Management-Stress?

Was tun bei Stress? Was tun bei Rückenschmerzen?

Konrad berichtet, wie er entspannen kann mit Qi Gong trotz extremer Anforderungen in einer vertrieblichen Managementposition mit häufiger Reisetätigkeit. Er kam aus anderen Qi Gong Richtungen zum Chan Mi Qi Gong, dem Wirbelsäulen-Qi Gong, und erfuhr sehr schnell die wohltuende, entstressende Wirkung der Basisübungen. Neben den Rückenschmerzen, die sehr schnell Vergangenheit wurden, bemerkte er auch die Verbesserung von Schlaf und Blutdruck, also auch des Allgemeinbefindens.

Qi Gong sind ideale Übungen für den Rücken, Übungen für zuhause

und eben nicht nur dort, sondern einfach auch überall unterwegs durchzuführen. Überall, auf kleinstem Raum kann Chan Mi Qi Gong, das Wirbelsäulen-Qi Gong, ausgeführt werden. Gut also für Konrad, der häufig berufsbedingt in Hotels übernachten muß. Qi Gong kann einfach in bequemer Kleidung ausgeführt werden, ohne Fitness-Studio nebenan, ohne teure Sportkleidung oder Spezialausrüstung. Sie haben also Ihr Sportgerät, Ihren Körper, immer bei sich.

Was macht einen Kursleiter Qi Gong aus? Die innere Stimme meistern

?Little Voice Mastery von Blair Singer. Gewinnen Sie in ihrem Kopf Was zeichnet einen guten Kursleiter und Lehrer aus? Die Vorbildfunktion und das meistern nicht nur der Unterrichtsmaterie, sondern auch der eigenen inneren Stimme. Ein super hilfreiches Werk hierzu von Blair Singer, dem Meister der Vermittlung des „Superlearning“.

Blair Singer: Little Voice Mastery jetzt endlich auch auf Deutsch!
Die kleine Stimme lebt in dem kleinen 15 Zentimeter breiten Platz zwischen Ihren beiden Ohren. Das wirklich Phantastische daran ist, dass Sie sie in maximal 30 Sekunden kontrollieren und ein außergewöhnliches Leben führen können.
Dieses Buch entlarvt viele gängige Vorurteile über die Persönlichkeitsbildung und
zeigt Ihnen hemmungslos die richtigen Techniken aus der realen Welt die Ihnen dabei helfen werden, tiefgreifende Veränderungen in Ihrem Leben herbeizuführen – und zwar augenblicklich!

Blair Singer
Little Voice Mastery zeigt Ihnen wie Sie …
• Ihre Kraft in allen Stresssituationen bewahren.
• die lähmenden Gedanken in Ihrem Kopf eliminieren um das zu erreichen was Sie sich vorstellen.
• Ihren Lebenstraum entdecken und verwirklichen.
• selbstzerstörerische Gewohnheiten aufgeben.
• nachhaltig ein starkes Selbsbewusstsein entwickeln.
• den Helden in Ihnen wieder zum Leben erwecken.
• 21 funktionierende Techniken verinnerlichen, mit denen
Sie die „kleine Stimme“ in Ihrem Kopf in 30 Sekunden
neu programmieren können.
Einfach, verständlich, praktikabel. Ein Muß für alle, die umdenken oder Ihre Gedanken besser lenken lernen wollen. Alles ist erlernbar – Blair macht es Dir einfach, auf neue Gedanken zu kommen.

image_pdfimage_print